Denis Villeneuve möchte, dass Timothée Chalamet vor Dune 3 älter wird

Timothée Chalamet in Düne

Denis Villeneuve hat große Pläne für Düne . Nach dem Science-Fiction-Film Düne 2 , er will einen dritten machen, aber erst, wenn Hauptdarsteller Timothée Chalamet etwas älter geworden ist.

Im Gespräch mit Eitelkeitsmesse , sprach Villeneuve über seine Ambitionen für eine Trilogie von Actionfilmen. Der zweite wird definitiv visueller und weniger dialoglastig sein. Und hoffentlich kommt danach noch ein weiterer Film, sagt er. Dune Messiah, Herberts zweiter Roman in diesem Universum, würde als dritter Film absolut Sinn machen, weil er den Bogen von Paul Atreides vervollständigt.



Erwarten Sie jedoch nicht, dass Dune 3 so bald nach dem zweiten gemacht wird. Villeneuve möchte, dass seine Besetzung für diesen einen sichtbar anders ist, insbesondere Chalamet. Ich möchte den zweiten Teil so schnell wie möglich machen, dann werde ich ein paar Jahre warten – bis Timothée Chalamet ein bisschen älter wird – um den letzten Teil zu machen, sagt er, bevor er hinzufügt: Ich habe den größten Teil meines Lebens mit Dune verbracht . Geduld ist Teil der Reise.

Dies passt zur Handlung von Dune Messiah, da dieses Buch 12 Jahre nach dem Ende von Dune spielt. Wir werden nicht verraten, wo sich Paul Atreides, den Chalamet spielt, zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte befindet, aber es liegt nahe, dass Villeneuve noch ein paar Jahre an seiner Spitze will, bevor er fortfährt.

Ja, gutes Make-up würde mehr als ausreichen, wenn sie Dune 3 so schnell wie möglich machen wollten. Aber warum sich beeilen, wenn Sie sich eine Echtzeitlücke gönnen können, um die Vorfreude zu erhöhen? Dune 2 – oder Dune: Part Two – soll diesen Herbst gedreht werden, für eine Veröffentlichung im nächsten Jahr.

Was auch immer passiert, die Würzen muss fließen – und aufpassen Sandwürmer . Dune 2 kommt am 20. Oktober 2023 in die Kinos.

Düne Action & Abenteuer Science-Fiction Thriller Krieg Filme
Blogs Albtraumgasse Die Powerpuff-Girls Ein Albtraum In Der Elm Street Spuk Blu-Ray-Rezension